W2K steht für zielorientierte Beratung und Vertretung auf höchstem fachlichen Niveau. Unsere Mandanten beraten wir im Verwaltungs-, Verfassungs- und Europarecht. Traditionell stehen das Bau-, Umwelt-, Planungs- und Kommunalrecht im Mittelpunkt unseres Tätigkeitspektrums. Ein weiterer Fokus liegt auf dem öffentlichen Wirtschaftsrecht, insbesondere auf dem Energierecht mit seinen Bezügen zum Kartell- und Gesellschaftsrecht. Die Beratung in Schwerpunktbereichen des Zivilrechts rundet unser Dienstleistungsangebot ab. So bietet W2K Ihnen eine umfassende rechtliche Begleitung aus einer Hand.

Ihr Mandat ist für uns die Herausforderung, eine praxisnahe und kreative Lösung zu erarbeiten, die auf Ihr Anliegen zugeschnitten ist. Unser Erfolg beruht auf dem Zusammenspiel von Erfahrung, Effizienz und Vernetzung. Wir pflegen dauerhafte und verlässliche Beziehungen, die auf Loyalität und Vertrauen basieren. W2K zählt zu den Top-Kanzleien in Deutschland.

AKTUELL

 

der gemeinderat 12/2014

Rechtsanwalt Bauer über die Vergabe der Beleuchtungssanierung: Richtig ausschreiben

Ansicht >>

www.gemeinderat-online.de

ForumPlanenBauen am 11.12.2014 in Freiburg

"Flächensparen und Innenentwicklung - Anspruch und Wirklichkeit"

Einladung >>

Programm >>

Modernisierung kommunaler Straßenbeleuchtung - Vergabe der Lieferung und Montage von LED-Leuchten

Rechtsanwalt Alfred Bauer referiert am 20. November 2014 in Berlin bei einem Praxisseminar Vergaberecht und Vergabemanagement

mehr >>

"Planen und Bauen in lärmbelasteten Gebieten - ein Spannungsfeld"

Rechtsanwalt Prof. Dr. Kupfer referiert bei der Tagung der Vereinigung für Umweltrecht (VUR/ADE) und der Vereinigung für Landesplanung (VLP-ASPAN) am 07.11.2014 im Technopark in Zürich.

Weitere Informationen hier >>

DEMO 8/2014

Straßen und Plätze in neuem Licht - Aspekte der Umrüstung von Anlagen im öffentlichen Raum

Ansicht >>

Achern

Badische Neueste Nachrichten vom 22.10.2014

> Schwierige Suche nach Rechtssicherheit

Badische Neueste Nachrichten vom 22.10.2014

> "Erfahrene Berater" hinzugezogen

Nachrichten der Ortenau vom 22.10.2014

> Ärgernis für die Kommunen

Stadtanzeiger Der Guller vom 23.10.2014

> Beteiligung der Kommunen an EWO spielt keine Rolle

Sasbach

ABB vom 22.10.2014

> Einstimmiger Neuanfang

Main-Spitze vom 10.10.2014

Interkommunale Zusammenarbeit: Rüsselsheim, Raunheim und Kelsterbach planen China-Städtenetzwerk

Ansicht >>

Schwäbische Zeitung vom 30.07.2014

Tempo 30 kann zeitnah kommen

Ansicht >>

Pressemitteilung vom 05.06.2014 vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Staatssekretärin Splett: "Lärmsanierung neu gedacht!"

Modellprojekt Lärmsanierung in Eislingen, Salach und Süßen: BürgerInnen erhalten das Wort

Ansicht >>

UmweltBriefe 09 - 08.05.14

Konzessionsverträge - Verwirrung in Rathäusern

Ansicht >>

Badische Zeitung vom 24.04.2014

Konzessionsverträge als Vabanquespiel

>>Artikel