Der Schwerpunkt unserer zivilrechtlichen Beratung liegt in den Bereichen, die für das Infrastrukturrecht von besonderer Bedeutung sind. Dazu zählen vor allem das Handels- und Gesellschaftsrecht sowie das private Baurecht. Wir haben Erfahrung bei der Gründung, Restrukturierung und strategischen Neuausrichtung von Stadt- und Regionalwerken sowie gemischt-wirtschaftlichen Energieversorgungsunternehmen. Wir beraten Kommunen und Investoren laufend in Fragen des privaten Baurechts. Zivilprozesse kennen wir nicht nur aus der Anwalts-, sondern auch aus der Richterperspektive.

Veranstaltungen

Wir führen regelmäßig zivilrechtliche Veranstaltungen mit Bezug zum Infrastrukturrecht durch. Beispiele:

  • Seminar „Netzfinanzierung“ – Finanzierungsstruktur kommunaler Unternehmen und Anforderungen an die Banken bei der Kreditvergabe“ am 22.10.2015
  • „Datenschutz – Anforderungen und Brennpunkte in Verwaltung und Unternehmen“ 
am 19.05.2015 in Stuttgart Inhalt >>

Veröffentlichungen

Daneben nehmen wir durch Publikationen an der Diskussion in Wissenschaft und Praxis teil. Beispiele:

  • Schober, Zivilrichter-Leitfaden, C.H. Beck, 2. Aufl. 2016, 1. Aufl. 2013.
  • J. Kupfer, Schadensersatz trotz Bergschadensverzicht bei Verstoß des Bergbauunternehmens gegen verwaltungsrechtliche Abbaubeschränkungen?, NVwZ 2013, 1128 (gemeinsam mit Michael Terwiesche)
  • Reuße, Grenzen der arbeitgeberseitigen Darlegungslast zur Ablehnung von Teilzeitarbeit nach jüngster Ausweitung durch das BAG, NZA 2013, 865 ff.
  • Weiß, Die rechtliche Gewährleistung der Produktsicherheit, 2008

Beispielprojekte


Gewerbemietrecht:

Vertretung einer Lebensmitteleinzelhandelsgruppe im einstweiligen Verfügungsverfahren über nachvertragliches Wettbewerbsverbot (2015-2016)


Gesellschaftsrechtliche Neuorganisation:

Beratung der Stadt Mannheim bei der Erneuerung der Straßenbeleuchtung (seit 2015)


Restrukturierung:

Begleitung der Remstalwerk GmbH & Co. KG bei der Ausgründung einer Netztochter, Übernahme Wasserbetriebsführung, strategische Partnersuche für Gasnetzgesellschaft (seit 2014)


Gründung eines gemischtwirtschaftlichen Energieversorgungsunternehmens

einschließlich Begleitung Konzessionsvergabeverfahren (Strom und Gas), Erwerb der Straßenbeleuchtung für die Stadt Kirchheim unter Teck (2011-2015)


Gründung eines regionalen Energieversorgungsunternehmens:

Beratung von 7 Kommunen aus dem Bodenseeraum und 2 Energieversorgungsunternehmen
 bei der Gründung der Regionalwerk Bodensee GmbH & Co. KG einschließlich Begleitung der Übernahme von Strom- und Gasnetzen (2006-2008, Näheres BWGZ 23/2010 >>)