Das kommunale Aufsichtsratsmandat

Das kommunale Aufsichtsratsmandat stellt Gemeinderäte und Bürgermeister vor spezifische Herausforderungen. Es steht im Spannungsverhältnis gesellschaftsrechtlicher und kommunalpolitischer Erwartungen. Nicht selten kommen Mandatsträger in schwierige Entscheidungssituationen.

Unser Inhouse-Seminar soll Sie hierauf vorbereiten. Es vermittelt Grundlagenkenntnisse und geht auf die typischen Fragen ein: Welche Aufgaben hat ein Aufsichtsrat? Wie wird man Aufsichtsratsmitglied? Welche Mindestkompetenzen werden vorausgesetzt? Welche Rechte und Pflichten bringt das Mandat mit sich? Wem sind Aufsichtsräte verpflichtet – (nur) der Gesellschaft oder (auch) der Kommune? Was dürfen kommunale Aufsichtsräte dem Gemeinderat oder einzelnen Gemeinderatsmitgliedern berichten? Können Weisungen erteilt werden? Welche Haftungsrisiken bestehen? Nicht zuletzt: Was ist bei der Gestaltung von Gesellschaftsverträgen zu beachten? 

Kommen Sie auf uns zu. Wir gehen auch gern auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Fragen ein!

Ansprechpartner: RA Dr. Holger Weiß und RA Prof. Dr. Dominik Kupfer

 

<< zurück

Beispielfortbildungen


Der kommunale Aufsichtsrat
Inhouse-Seminar am 13.03.2017